SUSANNE ZOTTL
ARCHITEKTIN  
             
SAALGEBÄUDE AUGARTEN
UMBAU UND SANIERUNG
(OHNE INNENEINRICHTUNG)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 WIEN
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
MUSEUM
JULI 2008-JUNI 2011
























SAALGEBÄUDE AUGARTEN
REMODELING (EXCL. INTERIOR DESIGN)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 VIENNA
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
MUSEUM
JULY 2008-JUNE 2011

SAALGEBÄUDE AUGARTEN
UMBAU UND SANIERUNG (OHNE INNENEINRICHTUNG)
OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 WIEN
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
JULI 2008-JUNI 2011

SAALGEBÄUDE AUGARTEN
REMODELING (EXCL. INTERIOR DESIGN)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 VIENNA
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
JULY 2008-JUNE 2011

SUSANNE ZOTTL             
ARCHITEKTIN               
MAG.ARCH.M.ARCH.          
                          
SUSANNE.ZOTTL@ZOTTLBUDA.AT
TEL+431 3208838 FAX+9     
ASLANGASSE 10/2/4         
1190 WIEN WWW.ZOTTLBUDA.AT

TEAM: MARIO BUDA, DI CHRISTINE SCHINDLER
KOSTENERMITTLUNGSGRUNDLAGEN: ARCH. DI MARTIN GRIMUS
STATIK: BOLLINGER, GROHMANN, SCHNEIDER ZT GMBH; DI REINHARD SCHNEIDER
PLANUNG HAUSTECHNIK UND ELEKTRO: DIE HAUSTECHNIKER TECHNISCHES BÜRO GMBH BAUPHYSIK: DR. PFEILER GMBH
ÖRTLICHE BAUAUFSICHT: BAURAT H.C. DI ROLAND NEMETZ, ING. MARKUS MAIER
RESTAURATOR: DIPL.-REST. MAG. CHRISTOPH TINZL
BAUHISTORIKER: DR. GÜNTHER BUCHINGER UND PAUL MITCHELL BA
 
Im Jahr 2009 beschlossen die Burghauptmannschaft Österreich und die Neue Wiener Porzellanmanufaktur Augarten die umfangreiche Sanierung und Neugestaltung des Saalgebäudes Augarten. Ausgangspunkt für die architektonische Planung war einerseits der Wunsch, neben Verkaufs- und Büroräumlichkeiten neue Nutzungen, wie ein Museum und einen Gastronomiebetrieb, anzusiedeln. Andererseits waren bauliche Maßnahmen zur Instandhaltung der denkmalgeschützten, historischen Bausubstanz erforderlich.
  
DIE GESCHICHTE DES SAALGEBÄUDES
Das Saalgebäude liegt innerhalb des Augartens, des ältesten Barockgartens Wiens, in der Achse des Torgebäudes an der Oberen Augartenstraße. Teile der vorhandenen Bausubstanz gehen bis in die Zeit vor 1670 zurück. Um 1705 wird der Mittagsflügel des kaiserlichen Lustbaus „Alte Favorita in der Wolfsau“ durch das Saalgebäude ersetzt. Dieses hat seither zahlreiche Umbauphasen erfahren, die ausführlich in bauvorbereitenden und baubegleitenden Untersuchungen dokumentiert wurden.

Der älteste erhaltene Grundrissplan (um 1862) zeigt die vom zentralen Vestibül über kleinere „Antekammern“ aus erschlossenen großen Säle an beiden Seiten des Gebäudes. Alle Durchgänge zwischen diesen Räumen waren demnach in der Längsachse des Gebäudes angeordnet. Die erhaltene Stuckdecke stammt entsprechend bauhistorischen Untersuchungen aus dem Jahr 1705. Im heutigen Obergeschoß wurden in Voruntersuchungen und während der Umbauarbeiten Fragmente von hochbarocken Fresken aufgefunden, die ehemals bis in das Erdgeschoß gereicht haben müssen. Historische Pläne weisen in der Nordwestfassade des Gebäudes eine Zugangsöffnung zum Augarten auf.

plan

1923 zog die „Wiener Porzellanfabrik Augarten“ in das Saalgebäude ein. Seither wurden zahlreiche funktionsbedingte Umbauten im Innenraum ausgeführt, die ein verfälschtes Bild der baulichen Grundstruktur zeichneten.
   
DAS «NEUE» ERSCHEINUNGSBILD DES SAALGEBÄUDES
Ziel der Neugestaltung des Saalgebäudes war es daher, die ursprüngliche großzügige Gliederung in Mitteltrakt (Verkauf) und flankierende Säle (Museum und Gastronomie) wieder aufleben zu lassen.

So können aufgrund des Rückbaus späterer Einbauten die ehemaligen Größen der beiden Säle erahnt werden. Im Museum wurde die Decke über dem Erdgeschoß zum Teil geöffnet, sodass die gesamte Höhe dieses Saales ersichtlich ist. Ein nicht mehr in Funktion befindlicher, über zwei Geschoße reichender gemauerter Brennofen tritt hier in seiner ganzen Dimension in Erscheinung. Die ehemaligen entlang der Längsachse des Saalgebäudes angeordneten Durchgänge sowie zwei ursprünglich vorhandene Türöffnungen in der Südwestfassade wurden wieder geöffnet. Anstelle eines der beiden Fenster in der Fassade zum Augarten lädt hier ein neuer Zugang über eine Freitreppe zum Besuch des Saalgebäudes ein.
 

SUSANNE ZOTTL
ARCHITEKTIN  
             
SAALGEBÄUDE AUGARTEN
UMBAU UND SANIERUNG (OHNE INNENEINRICHTUNG)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 WIEN
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
VORPLATZ, EINGÄNGE, GRUNDRISS +1 UND ±0 M1:500
JULI 2008-JUNI 2011
















SAALGEBÄUDE
AUGARTEN
REMODELING (EXCL. INTERIOR DESIGN)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 VIENNA
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
COURTYARD, ENTRANCES, PLAN +1 UND ±0 SCALE 1:500
JULY 2008
-JUNE 2011

SUSANNE ZOTTL
ARCHITEKTIN  
             
SAALGEBÄUDE AUGARTEN
UMBAU UND SANIERUNG
(OHNE INNENEINRICHTUNG)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 WIEN
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
NEUER ZUGANG ZUM AUGARTEN
JULI 2008-JUNI 2011
























SAALGEBÄUDE AUGARTEN
REMODELING (EXCL. INTERIOR DESIGN)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 VIENNA
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
NEW ACCESS TO THE AUGARTEN
JULY 2008-JUNE 2011

SUSANNE ZOTTL
ARCHITEKTIN  
             
SAALGEBÄUDE AUGARTEN
UMBAU UND SANIERUNG (OHNE INNENEINRICHTUNG)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 WIEN
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
NEUE STIEGEN
JULI 2008-JUNI 2011

























SAALGEBÄUDE AUGARTEN
REMODELING (EXCL. INTERIOR DESIGN)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 VIENNA
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
NEW STAIRCASE
JULY 2008-JUNE 2011

SUSANNE ZOTTL
ARCHITEKTIN  
             
SAALGEBÄUDE AUGARTEN
UMBAU UND SANIERUNG (OHNE INNENEINRICHTUNG)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 WIEN
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
RESTAURIERUNG STUCKDECKE, FRESKEN
JULI 2008-JUNI 2011

























SAALGEBÄUDE AUGARTEN
REMODELING (EXCL. INTERIOR DESIGN)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 VIENNA
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
RENOVATION OF THE STUCCOED CEILING, FRESCOS
JULY 2008-JUNE 2011

SUSANNE ZOTTL
ARCHITEKTIN  
             
SAALGEBÄUDE AUGARTEN
UMBAU UND SANIERUNG (OHNE INNENEINRICHTUNG)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 WIEN
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
BÜROS OBERGESCHOSS, GASTRONOMIE
JULI 2008-JUNI 2011

























SAALGEBÄUDE AUGARTEN
REMODELING (EXCL. INTERIOR DESIGN)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 VIENNA
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
OFFICES 2ND FLOOR, RESTAURANT
JULY 2008-JUNE 2011

SUSANNE ZOTTL
ARCHITEKTIN  
             
SAALGEBÄUDE AUGARTEN
UMBAU UND SANIERUNG (OHNE INNENEINRICHTUNG)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 WIEN
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
MUSEUM
JULI 2008-JUNI 2011


SAALGEBÄUDE AUGARTEN
REMODELING (EXCL. INTERIOR DESIGN)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 VIENNA
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
MUSEUM
JULY 2008-JUNE 2011





















SUSANNE ZOTTL
ARCHITEKTIN  
             
SAALGEBÄUDE AUGARTEN
UMBAU UND SANIERUNG (OHNE INNENEINRICHTUNG)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 WIEN
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
FASSADE
JULI 2008-JUNI 2011





SAALGEBÄUDE AUGARTEN
REMODELING (EXCL. INTERIOR DESIGN)

OBERE AUGARTENSTRASSE 1, 1020 VIENNA
BURGHAUPTMANNSCHAFT ÖSTERREICH
FAÇADE
JULY 2008-JUNE 2011